· 

Granblue Fantasy - Band 1

© Bilder von Mr_Toni_Kun

Schlagwörter:

Fantasy, Flugschiffe, Drachen, Kämpfe, Imperium, Monster, Magisch, fliegende Inseln, Suche.

Inhalt:

In einer Welt, in der Inseln am Himmel treiben, leben ein Junge namens Gran und sein putziger Drachenkumpane auf der geheimnisvollen Insel St. Island. Schon seit seiner Kindheit träumt Gran davon, seinem Vater zur fernen Sterneninsel Estalucia zu folgen. Als er eines Tages die vom Erste-Imperium verfolgte Schönheit Lyria rettet, ist er seinem Traum plötzlich näher als je zuvor.

 

Die bezaubernde Begleitserie zum erfolgreichen Smartphone-Rollenspiel! (nicht im deutschen Playstore verfügbar)

Manga Design:

Altraverse liefert mit Granblue Fantasy ein solides Designformat des Mangas ohne großen Schnickschnack, dennoch insgesamt schön gestaltet. Auf dem Cover vorne (Bild 1) sehen wir die zwei Hauptcharaktere (Gran, Junge links / Lyria, Mädchen rechts) der Serie. Im Hintergrund sehen wir über Wolken fliegende Inseln, die in der Story weiter behandelt werden. Auf der schönen Rückseite (Bild 2) sehen wir einen Berggipfel, der sich durch die Wolken hoch hinaus ragt und darüber ein großes Flugschiff, dass vom Design her echt was her macht . Es macht einen selbst neugierig darauf, was es noch so für Flugmodelle in der Serie gibt. 

Farbseiten:

Die insgesamt 4 Farbseiten die uns den Manga Einstieg schöner machen erzählen von einen Jungen der einen Brief seines Vaters in der Hand hält, darin steht geschrieben: „Das Ende des Himmels. Endlich bin ich angekommen. Mein Sohn, ich warte auf dich auf der Sterneninsel Estalucia“ (Bild 3-4) Diese Worte erzeugten in mir selbst eine Neugierde was sein Vater beruflich macht, wo er steckt, ob es ihn gut geht und ob er zurück zu seinen Sohn findet. Auf der letzten Farbseite (Bild 5) sehen wir die Inhaltsangaben der Kapiteln und Charaktere der Serie.

Zeichenstil:

Der Hintergrund der Schauplätze und die Charaktere sind sehr detailreich. Was ich super finde ist, dass die Flugschiffe noch sehr detailreicher gezeichnet waren, was mich sehr freute, da ich auf so etwas abfahre. Es war schon sehr Cyberpunk und das tut der Serie sehr gut. Die Bestien sehen sehr mächtig aus und sind sehr fantasievoll gestaltet.

 

Story:

Die Story ist leicht an einer Cyberpunkgeschichtskultur angelehnt und die Idee mit den fliegenden Inseln über den Wolken lassen mich auf mehr Abenteuer mit den Helden schwärmen. Die Luftschiffe gefallen mir sehr gut und ich möchte gerne mehr davon sehen, denn wer träumt nicht selbst mal so ein Schiff zu steuern oder die Welt damit zu bereisen. Die Charaktere sind mir echt gut in mein Gedächtnis geblieben und auch nach einigen Tagen, nach dem lesen wusste ich noch was genau im Manga geschah. Das Imperium, die in dieser Geschichte als die Feinde existieren, sind anfangs nicht zu stark, dennoch sollte man diese nicht unterschätzen, was man im späteren Verlauf der Geschichte erfährt. Die Macht der Sternenkristalle die eine große mysteriöse Macht in sich trägt, ist bemerkenswert, was für gewaltige Kräfte sie haben, wird einen schnell klar, dass das Imperium diese Macht für sich missbrauchen möchte. Was genau die Sternenkristalle für Kräfte haben und wie es unseren Helden im Verlauf der Geschichte geht lest ihr im Band 1 von Granblue Fantasy.

Meinung:

Die Serie beginnt Ruhig und man wird mit den Hauptcharakter und sein Wegbegleiter ein kleines knuffiges Monster vertraut gemacht. Nachdem das Imperium auftaucht wird einen klar, sie (das Imperium, ähnlich wie in Star Wars ;) ) sind die Bösen. Was genau sie vorhaben wird erst im späteren Verlauf des Manga erklärt. Die Spannung wird nicht zu tief gehalten und so wollte ich unbedingt wissen, wie es denn nun weiter geht. Später werden wichtige Charaktere wie Katalina, Furias oder Rackam auftauchen. Bitte beachtet: Ich werde nicht die Story spoilern, dennoch werde ich weiter unten etwas zu den Charaktere etwas sagen. Der Verlauf der Geschichte fühlt sich nicht zu schnell an, aber auch nicht zu langsam. Ich kam sehr gut mit der Geschwindigkeit der Geschichte zurecht. Einen großen Cliffhanger hatte der erste Band im letzten Kapitel bei mir nicht hinterlassen, dennoch bin ich gespannt wie es weiter gehen wird. 

Charaktere:

  • Gran, Junge (Hauptcharakter)
  • Vyrn, kleines knuffiges Monster (Grans Wegbegleiter)
  • Lyria, Mädchen (trägt einen Sternenkristall mit sich)
  • Katalina, Mädchen (Lyrias Freundin und Soldatin des Imperiums)
  •  Furias (General des ersten Imperiums)
  • Rackam (Steuermannveteran)

Fazit:

Ich kenne das Spiel, auf dem dieser Manga basiert gar nicht. Den Anime habe ich auch nicht gesehen und trotzdem bin ich zufrieden mit dieser Reihe. Wieso? - Wer auf Fantasygeschichten und Cyberpunkkultur steht ist mit Granblue Fantasy gut bedient. Klar gibt es Fantasyreihen, die noch besser sind aber für Einsteiger in diesem Genre kann ich Granblue Fantasy wärmstens empfehlen.

 

Vielen Dank an Altraverse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar zu Granblue Fantasy Band 1.

Grandblue Fantasy © Altraverse
Grandblue Fantasy © Altraverse

Granblue Fantasy - The Animation
Jap. Titel: グランブルーファンタジー The Animation

Original Story: Cygames

Zeichnung: Cocho

Story: Makoto Fugetsu

Genre: Fantasy

Empfohlen ab: 13+

Verlag: Altraverse

ISBN: 978-3-96358-003-1

Preis: [D] 7,00€ / [A] 7,20€

Release: 24.05.2018
JETZT KAUFEN

Leseprobe