· 

Mermaid Prince - Einzelband

© Bilder von Mr_Toni_Kun

Schlagwörter

Gefühle, Teenager, Erwachsen werden, Erste Liebe, Fabelwesen, Kurzgeschichten.

Manga Design

Vorne (Bild 1) ist ein sehr schönes Unterwasserbild mit Matori und Mugi. Hinten (Bild 2) ist auch ein Unterwasserbild und der Inhaltstext zu sehen. Die Oberfläche ist wie in Our Summer Holiday oder in Blue Flag rau gehalten. Das wertet den Manga auf meiner Meinung nach. 

Zeichenstil

Der Zeichenstil (Bild 6-7)von Kaori Ozaki ist wie in Our Summer Holiday sehr schön und sie zählt schon zu einen meiner liebsten Mangakas. Ich mag ihre Charaktesdesigns und die Schauplätze. Ihre Geschichten in diesem Band sind etwas anders als in Our Summer Holiday, aber ich fand ihre Umsetzung visuell sehr ansprechend. Die Farbseiten (Bild 3-4) sind auch sehr schön geworden und ich liebe sie! Vorne und hinten (Bild 3+5) sind die Seiten die man in anderen Manga leer lasst auch mit tollen Zeichnungen der Unterwasserwelt beschmückt.

Inhalt

Drei Geschichten zum Erwachsen werden: Eine in Okinawa angesiedelte Coming-of-Age-Story um einen Jungen mit einem Faible für Meerjungfrauen. Eine weitere dreht sich um einen obdachlosen Vater mit seinem Sohn, der Schnee und Kälte Zuflucht in einer Bücherei sucht, den Abschluss bildet eine Freundschaftgeschichte um zwei Mädchen. Wie auch schon in OUR SUMMER HOLIDAY gelingt es Kaori Ozaki, junge Charaktere beim Erwachsen werden sehr einfühlsam aufs Papier zu bannen.

Meinung & Fazit

(ACHTUNG: KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN)

In diesem Einzelband haben mich 3 wunderschöne Kurzgeschichten erwartet. Die längste davon ist Mermaid Prince, mehr dazu später. Die erste Geschichte handelt von 2 besten Freundinnen, die auf dem Weg zum Erwachsen werden sind und dabei verliert Akari ihre beste Freundin an einem Jungen namens Kaji, den sie aus jungen Kindheitsjahren nur wenig kannte. Sie wirkt alleine und träumt von Freiheit. Nachdem sie Kaji in einen Buchladen erwischt, wie er etwas klauen wollte, hilft sie ihm glimpflich davon zu kommen und beide flüchten in einer abgelegenen Ortschaft, wo sie selbst schon immer mal mit ihrer besten Freundin hinfahren wollte. Beide verstehen sich gut und reden offen darüber, zu sterben da. Doch beide wirken wie füreinander geschaffen und sie erzählten sich gegenseitig ihre Lebensgeschichte. So entstand eine neue Liebe zwischen den beiden Teenagern. Darauf folgt ein one night stand und ihr erstes Mal. Bis hierhin dachte ich mir nur so "what the hack". Warum waren beide plötzlich so geil zueinander? Warum musste Akari mit den Ex ihrer besten Freundin schlafen und das vermutlich ungeschützt (es gab kein Anhaltspunkt, wo man sehen konnte, dass Kaji oder Akari ein Verhütungsmittel dabei hatte, was für mich nicht gerade einen guten Eindruck hinterlassen hat). Ich würde nicht sagen, dass mir die Story sehr gut gefallen hat, aber schlecht war sie auch nicht, sie war eben eindeutig zu kurz geraten. Die zweite Geschichte spielte im Winter statt. Eine junge Bibliothekarin arbeitet alleine nachts in ihrer Bibliothek und darin saß ein Obdachloser und sein Sohn. Sie liest den kleinen Jungen eine tolle Geschichte vor und am nächsten Tag kamen beide nie wieder. Diese Obdachlosen waren zwei Wildschweine in Menschenform (wie in Ame und Yuki, diese waren Wölfe in Menschenform) und der Vater des kleinen Jungen starb in seiner Tierform. Den kleinen Jungen habe man in die Wildnis zurück gelassen und später im Frühling besucht der kleine Junge die Bibliothekarin. Die zweite Geschichte war die kürzeste Geschichte von allen. Leider war sie meiner Meinung zu kurz und ich konnte nicht wirklich die Charaktere kennen lernen. Es wirkte eher wie eine Bonus Story, so wie man sie in Manga oft hinten wiederfindet. Die dritte und letzte Geschichte war aber definitiv die Beste! Es ging um das Mädchen Matori und den Jungen Mugi. Mugi zog von der Stadt ins Ländliche und besucht die gleiche Schule wie Matori. Mugi leidet unter Asthma und dank des Mannes seiner Schwester lernt er schwimmen. Dabei findet er den Mann seiner Schwester gar nicht gut und denkt, ohne ihn sei seine Schwester besser dran. Dabei entwickelt er Selbsthass. Matori ist ein süßes Mädchen und findet in Mugi ihre erste Liebe. Sie möchte ihn davon abhalten zu sterben. Am Ende fängt eine Dragödie an wo der Mann von Mugis Schwester in Lebensgefahr geriet. Mugi versucht einer Nixe zu begegnen, um einen Wunsch erfüllt zu bekommen. So möchte er seine Schwester helfen und ob es ein Happy End geben wird, lest ihr im Manga. Die letzte Geschichte hat mir sehr gefallen und obwohl sie auch kurz war, kam mir die Story sehr schön vor. Ich hatte das Gefühl, mehr von der Geschichte zu lesen. Meiner Meinung nach ist der Manga jetzt kein besserer Our Sommer Holiday Manga aber dennoch sollte man als Kaori Fan diesen Manga nicht verpassen. 


Mermaid Prince © Carlsen
Mermaid Prince © Carlsen

Mermaid Prince - Einzelband

Jap. Titel: (人魚王子 / Ningyo Ouji)

Zeichnung: Kaori Ozaki

Story: Kaori Ozaki

Genre: Romance

Empfohlen ab: 12

Verlag: Carlsen

ISBN: 978-3551756558

Preis: [D] 8,00€ 

Release: 02.07.2019

In Japan abgeschlossen
JETZT KAUFEN

LESEPROBE

 

Alle Werke von Kaori Ozaki die in Deutschland verfügbar sind

Cover © Carlsen