· 

Berserk: Ultimative Edition - Band 1

© Bilder von Mr_Toni_Kun

Schlagwörter

Krieger, Monster, Splatter, Gewalt, Kämpfe, Ritter, Königreich, Fantasy.

Manga Design

Das Cover (Bild 1+2) ist sehr episch. Darauf zu sehen ist Guts. Er sieht sehr mächtig aus. Auch in dieser Ultimativen Edition (wie bei Panini üblich) gibt es einen transparenten Umschlag für den Manga, darauf ist der Titel der Reihe aufgedruckt und wenn man diese abnimmt, ist der Mangadesign selbst blank (also ohne Text). Hinten (Bild 3) ist der Klappentext als Hintergrund in Rot mit Guts zu sehen.

Zeichenstil

Die Farbseiten (Bild 4+5) sind zwar Bilder mit weißem Hintergrund, dennoch eine richtig tolle Illustration von Guts. Der krasse Zeichenstil (Bild 6-8) ist echt bemerkenswert für damaligen Zeiten. Ich mag die Brutalität die sehr offen gezeigt wird wie zum Beispiel Körperteile durch die Luft fliegen. Dieser Manga ist auch eher an die Erwachsenen Lesern gerichtet. 

Inhalt

Guts ist ein halbblinder Krieger, dem ein Arm fehlt und der außerdem ein Brandmal trägt. Sein Weg kreuzt sich mit Puck, einer Elfe mit außergewöhnlichen Heilungskräften, der sich entschließt, ihn zu begleiten. Auf der Reise muss Guts ein menschenfressendes Monster zu einem Zweikampf herausfordern, eine schreckliche, blutrünstige Kreatur besiegen und vor allem bekommt er das Behelith: einen Schlüssel, um das Portal in eine andere Welt zu öffnen.

Charaktere

  • Guts (Schwazer Ritter)
  • Puck (Fee)
  • Graf (Exelenz der Burg)
  • Vargas (ehemals Sklave vom Grafen)
  • Kommandant Sondaag

Meinung & Fazit

Die Geschichte von  Kentaro Miura ist (von damaligen Zeiten 2001) sehr sehr episch. Hätte Panini diese Reihe keine Neuauflage gegönnt, wäre mir dieser Manga nie in die Hände gekommen. Allein das der Manga als Großformat erscheint, ist ein großer Pluspunkt, denn ich finde Großformate sind am entspanntesten zum lesen und man kann die Zeichnungen besser auf sich wirken lassen. Der Charakter Gult und sein Begleiter Puck gefallen mir sehr gut. Das Setting (Mittelalter mit Fantasy Elementen) ist echt spannend, denn ich liebe Fantasy! Das Charakterdesign von Gult finde ich zwar nicht Zeitgemäß mit unserer Zeit, dennoch finde ich ihn sehr stark und strahlt wortwörtlich eine große Stärke aus. Gult hat einen Brandmal am Hals, was im verlauf der Story wichtig erscheint. Allein deshalb jagen ihm die Leute bzw. Monster. Ich empfehle Berserk: Ultimative Edition an alle die Berserk noch nicht kennen und gerne eine Fantasy Reihe lesen wollen, wo es unter anderem um Monster, Ritter bzw. Krieger und Königreiche geht. Ich fand den Manga zwar spannend, aber leider nicht so meine Idealen. Ich fand ihn zu gewaltig für meinen Geschmack.  Der zweite Band erscheint am 25. Juni 2019.

Vielen Dank an Panini für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar zu 

Berserk: Ultimative Edition - Band 1.


Berserk © Panini Verlag
Berserk © Panini Verlag

Berserk: Ultimative Edition - Band 1

Jap. Titel: (ベルセルク) / Beserk

Zeichnung: Kentaro Miura

Story: Kentaro Miura

Genre: Fantasy

Empfohlen ab: 16+

Verlag: Panini

ISBN: 978-3741612107

Preis: [D] 19,00€ 

Release: 23.04.2019

In Deutschland erschienen in 1 Band (laufend)
JETZT KAUFEN

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0