· 

Death Note

 

Death Note, von Takeshi Obata & Tsugumi Ohba hat bis heute noch einen hohen Qualitätsstellenwert in der Manga- und Animebranche. Man kommt an diesen Meisterwerk von Psycho/Mystery kaum vorbei!


Originalwerk

© Tokyopop

Der Originalband erschien in Japan ab April 2004, bei uns dann ab September 2006 und hat 13 Bände (abgeschlossen). Tokyopop brachte den Titel nach Deutschland und Death Note ist eines der meist verkauften Manga des Verlags. 

  • Worum es geht:
    Light geht in die High School und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, und außerdem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch. Es handelt sich um ein so genanntes „Death Note“. Wenn man den Namen eines Menschen in das Buch schreibt, stirbt dieser Mensch. Light findet nicht nur Genaueres über die genaue Vorgehensweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: einen Todesgott. Die Versuchung, dass Buch zu benutzen ist zu groß für Light. Er begreift das „Death Note“ als eine Chance, um die Welt von Bösem und von Verbrechern zu befreien. So fallen ihm immer mehr Schwerverbrecher zum Opfer und schließlich wird auch die Polizei auf diese mysteriösen Todesfälle aufmerksam. An der Spitze der dafür eigens gegründeten, internationalen Sonderkommission stehen der Polizeichef von Tokyo und ein Sonderermittler, von dem weder Gesicht noch Name bekannt ist. Er wird nur mit „L“ angesprochen. Auch das amerikanische FBI entsendet einige Ermittler und nimmt die Fährte auf…

Death Note Black Edition

© Tokyopop

Tokyopop brachte 2009 Death Note in einer limitierten Black Edition wieder auf dem deutschen Markt. Dieser ist stark vergriffen und man bekommt diesen nicht mehr zum vernünftigen Preis. Die Black Edition umfasst alle Bände in 6 Black Edition Bände.


Death Note Box

© Tokyopop
© Tokyopop

Tokyopop hat noch im November 2014 eine Gesamtbox von Death Note im Sortiment. Darin befinden sich alle 13 Einzelbände und exklusive Postkarten.



Artbook

© Tokyopop
© Tokyopop

Tokyopop brachte im März 2015 das Artbook zur Serie.

  • Um was es geht:
    Das Artbook für jeden Death Note-Fan und alle, die es noch werden wollen! Mit ausführlichem Interview und How-To-Draw von Takeshi Obata persönlich. Genießt die Illustrationen in diesem großformatigem Artbook.


Anime

© Kazé Anime

Kazé Anime brachte 2008 Death Note (DvD) als Anime nach Deutschland. Hierzulande folgt ab heute die Bluray, dessen Qualität gegenüber der DvD Version besser ist. Das heißt, das wir Fans sehr lange auf eine Bluray Version gewartet haben.


Death Note: Relight - Visions of a God

Es gibt auch Filme, die als Zusammenfassung der Serie fungieren. Hierzulande gibt es diese auch ab heute. Teil 2 folgt aber erst im später im Jahr 2019. Ein Trailer dazu gibt es offiziell noch keins.


Death Note Netflix

© Netflix Deutschland

Die von vielen Fans kritisierte Reallife-Film Umsetzung kam im Juli 2017 auf den Demand Anbieter Netflix mit deutscher Synchronisation. Die Handlung ist die Gleiche, die Vergleiche zum Originalwerk aber sehr verschieden.


Weitere Reallife Umsetzungen

Es gibt noch weitere Reallife (oder auch Live Action genannt) Umsetzungen, aus japanischer Umsetzung. Diese findet ihr alle auf Anime-on-Demand.

  • DEATH NOTE
  • DEATH NOTE - THE LAST NAME
  • DEATH NOTE - L: CHANGE THE WORLD
  • DEATH NOTE - LIGHT UP THE NEW WORLD

Merch

Es gibt viel Merch zu Death Note. Neben Funko Figuren, Hörbücher-CDs und Socken, gibt es das Death Note Notizbuch, das ich persönlich sehr schön finde.



Ich hoffe, euch hat mein Themenwelt Beitrag gefallen. Bis zum nächsten mal :)